Verdiente Niederlage der zweiten Mannschaft in Kray

Verdiente Niederlage der zweiten Mannschaft in Kray

An diesem Wochenende stand das Spiel bei der ersten Mannschaft von Kray 04 auf dem Plan. Die Krayer sind ein letztjähriger Bezirksligaabsteiger und gehen mit einer neu formierten, jungen Mannschaft an den Start.

An diesem Sonntag hatte auch unser etatmäßiger Cheftrainern Ötsch nach mehreren Wochen Urlaub seine Saisonpremiere. Dementsprechend motiviert ging er die Sache an.

Personell musste das Trainergespann um Ötsch und Torsten wieder etwas umstellen, da die Urlauber und Verletzungen eine Rotation weiterhin unumgänglich machen. Im Tor spielte wie schon bei den Sportfreunden 07 Ümit Sanli. Die Viererkette wurde auf 3 Positionen verändert. Links verteidigte Benne, in der Mitte neben Kapitän Yusuf Yoldas der junge Nils Gastrich und rechts bekam Benito Sgro seine Chance. Im Mittelfeld agierten von links nach rechts Sertan, Maxwell, Mustafa und Resul. Vorne spielten Sercan und Tom.

Die Trainer sprachen wie auch in den Wochen zuvor die gleichen, einfachen Dinge an, die es zu beachten gab. Vor allem sollte bei gegnerischem Ballbesitz geschickt verschoben werden, um die Räume eng zu machen und die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nicht zu groß werden zu lassen.

So rechneten sich die Trainer auch bei diesem Gegner eine Menge aus, so dass das Ziel auch in Kray ein Sieg war.

Die ersten 20 Minuten erspielten sich die Heisinger auch ein optisches Übergewicht, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Die Krayer fanden im Spielaufbau fast gar nicht statt, jedoch hatte die Heisinger Hintermannschaft auch in dieser Anfangsphase einige knifflige Situationen zu überstehen, die meist aus lang geschlagenen Bällen auf den großen und schnellen Stürmer der Krayer resultierten. Jedoch agierten die Heisinger in dieser Phase noch gut.

Aber leider folgte der guten Anfangsphase eine sehr schlechte zweite Phase. Denn in der 24. Minute gingen die Hausherren durch einen Elfmeter in Führung. Vorausgegangen war der erste sehenswerte Spielzug der Krayer. Ein diagonal auf die Seite geschlagener Ball fand seinen Abnehmer, der in die Mitte flankte. Yusuf versuchte den Ball mit dem Kopf zu klären, spielte den Ball allerdings etwas unglücklich mit der Hand. Diesen Elfmeter konnte man geben.

So stand es 1:0 und fortan zeigte die Heisinger Mannschaft ihr zweites, leider viel zu oft aufkommendes Gesicht. Es wurde sich nun mit allem beschäftigt, leider aber nicht mit den wesentlichen Dingen, nämlich mit der eigenen Leistung. Es wurde untereinander, mit den Gegenspielern und mit dem umsichtigen Schiedsrichter diskutiert. Konsequenterweise  folgte in der 44. Minute das 2:0 für Kray.

Der Rest ist schnell erzählt. In der Halbzeit versuchten Ötsch und Torsten noch einmal auf die Spieler einzuwirken, was jedoch ohne Erfolg blieb. Es fielen die Tore Nummer 3 und 4 in der 57. bzw. 71. Minute. Das 4:1 durch Sercan war nur noch Ergebniskosmetik.

Insgesamt gingen die Heisinger als verdienter Verlierer vom Platz, da es ihnen nicht gelang, das eigene Leistungspotenzial abzurufen.

Nach nun 5 Spieltagen stehen die Heisinger mit 4 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.  Die Mannschaft war in bisher keinem Spiel vom Potenzial her die fußballerisch schlechtere Mannschaft, jedoch gelingt es den Gegnern besser, sich auf die einfachen Dinge zu konzentrieren. Die Heisinger Mannschaft muss lernen, dass man als Aufsteiger in der Kreisliga A nicht so mühelos agieren kann, wie es letztes Jahr in der Kreisliga B in einigen Spielen der Fall war. Dazu gehört allerdings eine andere Einstellung was Kampf, Konzentration und vor allem Disziplin angeht. Sonst wird man in dieser Liga Probleme bekommen.

Am kommenden Sonntag steht das Spiel gegen Fortuna Bredeney um 12:45 Uhr an der Uhlenstr. an.

 

Heisinger SV:

Ümit Sanli – Benito Sgro – Benedikt vom Orde – Nils Gastrich – Yusuf Yoldas – Sertan Gedik(67. Stefan Borlinghaus) – Resul Ergün (67. Öczan Yalili) – Maxwell Addo Som – Sercan Ay – Mustafa Toprak (55. Koffi Etienne Houmanou)– Tom Bauer



Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Facebook