1. Mannschaft: Preußen Cup 2017

1. Mannschaft: Preußen Cup 2017

Beim Preußen Cup hatten wir mit den Bezirksligisten Winfried Kray, Tus Holsterhausen und dem Aufsteiger TC Freisenbruch eine machbare Gruppe erwischt.

Im ersten Spiel gegen Winfried Kray sah es von der Voraussetzung her jedoch nicht gut aus, zu viele Spieler fehlten. Peter Herms und Patrick Poeten half aus der zweiten Mannschaft aus, damit wir überhaupt zweimal wechseln konnten. Die Mannschaft machte aber ihre Sache sehr gut und holte einen nicht unbedingt erwartetes 0:0.

Im Spiel gegen Holsterhausen war die erste Hälfte nicht gut. Zu wenig Bewegung im eigenen Spiel ließ den Spielaufbau und das Spiel nach vorne kaum stattfinden. In der zweiten Hälfte war es dann wesentlich besser. Mario Schütt erzielte das Tor zum Sieg.

Gegen Freisenbruch waren wir klar überlegen und gewannen verdient mit 2:0. Ein Eigentor und erneut Mario Schütt waren für die Tore verantwortlich.

Mit Platz zwei und keinem Gegentor ging es ins Achtelfinale gegen den starken VFB Nord.
Hier ist das Spiel schnell erklär. Ausgeglichenes Spiel mit den abgeklärteren Spielern auf Norder Seite und einem geschenktem Elfmeter.
Bei uns hingegen war des Gegners Tor zugenagelt, selbst wenn der Torhüter geschlagen war wollte der Ball nicht rein.

Somit schied man mit 4:1 aus dem Preußen Cup aus. Trotz der Niederlage war es ein ordentliches Turnier in dem mit etwas mehr Konzentration vor dem eigenen Tor und vor des Gegners Tor mehr drin gewesen wäre.

Weiter ging es dann gegen Steele. Hier verloren wir, wieder mit einer Rumpftruppe, mit 5:1. Besonders in der zweiten Hälfte war es eine indiskutable Leistung die durch einzelne Spieler herbeigeführt wurde. Da gab es dann ordentlich Gesprächsbedarf meinerseits.

Spiel gegen DJK Sportfreunde Katernberg folgt.

Mit sportlichem Gruß
Sascha Behnke



Facebook