1. Mannschaft: Sieg im Spitzenspiel

1. Mannschaft: Sieg im Spitzenspiel

Am letzten Sonntag ging es gegen den letztjährigen Tabellen Zweiten Werden-Heidhausen. Auch in diesem Jahr zählt Werden zu den Aufstiegskandidaten und war der erwartet schwere Gegner.
Für mich persönlich ist es immer der interessante Vergleich mit meinem Freund Danny Konietzko, den ich für einen Trainerfuchs halte. Für die Mannschaft galt, endlich mal zeigen das Sie zurecht dort oben stehen.

Das Spiel begann eigentlich ordentlich. Wir hatten viel Ballbesitz und eine vernünftige Einstellung war zu spüren, jeder hatte wohl verstanden worum es hier ging.
Leider bekammen wir in der 8. Minute einen herben Dämpfer. Nach einem richtig guten Freistoß stand es plötzlich 1:0. Chris Kröhnert versuchte noch den Ball über die Latte zu lenken, kam jedoch nicht an ihn heran. Von der Latte sprang der Ball wieder ins Feld und ein Spieler von Werden drückte den Ball mit dem Kopf über die Linie.

Wirklich erfreulich war dann die Reaktion der Mannschaft. Unbeeindruckt spielten wir gut mit und hatten unsere eigenen Torchancen. Timo Schmidt übersah einmal den mitgelaufenen Mike David Kasper Dzierzon und schoß auf´s Tor. Wenig später traf er nach Vorbereitung von Marvin Warnß per Drehschuß den Ball nicht richtig. Werden war zwischendurch immer gefährlich und hatte seine Möglichkeiten, die aber alle das Tor verfehlten oder geklärt werden konnten.
Der Ausgleich fiel dann ebenfalls nach einem Standard. Nach einer Ecke von Dennis Mackowski erkämpfte sich Nico Beckmann den Ball. Sein Schuß konnte geblockt werden und viel glücklicherweise Don Erhanito Azatoglu vor die Füsse der durch drei Spieler den Ball ins Tor beförderte. Das war der verdiente Ausgleich noch vor der Halbzeit.

Nach der Halbzeit waren wir dann die klar bessere Mannschaft. Einen Freistoß mußte Chris Kröhnert entschärfen, sonst diente er meistens als Anspielstation.
Das 2:1 fiel dann nach feiner Vorarbeit von Marvin Warnaß. Sein Paß konnte Mario Schütt in vollem Lauf mitnehmen und lief auf den Torhüter von Werden zu. Den ersten Schuß konnte er noch parieren doch beim zweiten versuch war er dann machtlos.

Werden stand nun deutlich höher und wir hätten frühzeitig das enscheidende 3:1 machen können, doch Erhan Azatoglu und Nico Beckmann ging zu leichtfertig mit ihren Chancen um. Zu allem übel lenkte Niklas Nadolny noch einen Schuß von Mario Schütt über die Latte.
Den Matchball 4 Minuten vor dem Ende verwandelte dann Yannick Kowald mit seinem Tor zum 3:1.

Es war ein richtig gutes Spiel zweier Mannschaften, die sicherlich das Zeug zum Aufstieg haben. Das bessere Ende war heute auf unserer Seite, und das sicherlich auch verdient. Vor der Truppe kann ich wirklich nur den Hut ziehen und zur Leistung gratulieren.

Aber am Ende des Tages sind es auch am Sonntag nur drei Punkte gewesen. Somit gilt es nun sich weiter zu konzentrieren um den Platz an der Sonne nicht wiederherzugeben.

Leider wird das nächste Saisonspiel erst am 05.11.17 gegen Niederbonsfeld stattfinden. Bredeney hat für den 22.10. abgesagt und schickt die Punkte mit der Post und am 29.10.17 ist durch den Rückzug von Kray 04 spielfrei.

Heute findet aber noch das Pokalspiel gegen den Bezirksligisten VFB Frohnhausen statt. Anpfiff an der Raumerstr. ist um 18:45 Uhr.

Mit sportlichem Gruß
Sascha Behnke



Facebook